LESEMAX ist ein Förderprogramm zur Stärkung der Lesekompetenz, hier des Leseverstehens.

eule

LESEMAX liegt ein Konzept zu Grunde, das die Selbständigkeit der jungen Leserinnen und Leser - vornehmlich der Sekundarstufe I - beim Erarbeiten von Texten entwickelt und fördert.

LESEMAX ist ein Programm, das seit einigen Jahren an einer Bielefelder Sekundarschule mit Erfolg umgesetzt wird. Es ist weiterhin in der Evaluation, Änderungen zur Verbesserung des angestrebten Ziels sind möglich und notwendig.

LESEMAX arbeitet mit Erzähl- und Sachtexten, die dem jeweiligen Alter der Lernenden angepasst. sind. Die hier vorgestellte Textauswahl selbst berücksichtigt verschiedene Leistungsstufen.

LESEMAX nutzt unterstützend Hörbeispiele, d.h. Vertonungen der vorliegenden Texte in verschiedenen Tempi. Auf diese Art und Weise wird das Partnerlesen auch für jene Kinder ermöglicht, deren Lesetempo noch eingeschränkt ist.

LESEMAX verweist auf Literatur und Online-Angebote, die dem vorliegenden Konzept dienlich sein können.


LESEMAX ist ein Angebot der Schulpsychologischen Initiativen e.V. (SchuPsI) – des Fördervereins der Regionalen Schulberatungsstelle Bielefeld